Monat: November 2019

19 Nov 2019
Beitrag Monika Menzel

Monika Menzel – die Wissbegierige – ein Interview

Was sind Deine Aufgaben in der Kanzlei?

Zu meinen Aufgaben gehört die Betreuung unserer Mandanten im Bereich der Finanzbuchhaltung, Lohnbuchhaltung und die Erstellung der Jahresabschlüsse und Steuererklärungen.

Was zeichnet Dich aus?

Ich bin wissbegierig, lernwillig und zielstrebig.

So habe ich es trotz meiner Verantwortung als Mutter, Ehefrau und Frauchen eines Huskymädchens ein zweites Mal geschafft eine Ausbildung erfolgreich zu absolvieren um dort anzukommen, wo Familie und Beruf sich harmonisch vereinen lassen.

Hier ist für mich natürlich nicht Schluss. Meine Wissbegierde ist noch lange nicht gestillt…mal sehen was noch kommt!

Was magst Du am liebsten?

Berge bis zum Gipfel zu besteigen und jedes Mal einen Gipfelstein zur Erinnerung mitzunehmen.

Was magst Du gar nicht?

Wenn ich mich den ganzen Tag auf diesen einen Pudding im Kühlschrank freue… und dann hat eines meiner Kinder ihn gegessen.

Was ist Deine größte Macke?

Staubsaugen!!! Ich liebe es zu Hause barfuß zu laufen. Dafür sauge ich auch schon mal täglich. Besonders wenn der Hund wieder das Fell wechselt, ok… dann vielleicht auch zwei Mal. 🙂

Was magst Du besonders an der Kanzlei?

Die Kanzlei ist mein zweites Zuhause! Ich habe sogar die gleiche Kaffeemaschine Daheim. 🙂

Die Kolleginnen und die Chefin sind die Besten, die man sich nur wünschen kann.

Wir haben ein so harmonisches Arbeitsklima, ich muss echt aufpassen morgens nicht in Schlabberlook und Puschen zur Arbeit zu kommen!

Was sagt deine Chefin über Dich?

Das besondere an Frau Menzel ist ihr Wunsch nach Wissen. Sie saugt alle Informationen auf wie ein Schwamm. Ich bin immer wieder erstaunt, wie viel Wissen in ihren Kopf passt!

Was sagen die Kollegen über Dich?

Wenn es nach ihr ginge, bestünde die Welt nur aus Nuancen in Pink. 🙂

Magst Du uns sonst noch etwas erzählen?

Ich tobe mich gerne kreativ aus. Da bleibt es dann nicht nur bei Torten, Backen und Umdekorieren, da darf auch schon mal die Tapete dran glauben oder im Garten entstehen über Nacht neue Beete. Ganz egal ob Zuckerguss, Kleister, Farbe oder Beton, Hauptsache es wird gekleckert (Natürlich nur sprichwörtlich, ich liebe es ja sauber und ordentlich! 🙂